Wie schaffe ich was ich mir vorgenommen habe. Das Fogg Behavior Modell

Das Fogg Behavior Modell ist ein systematischer Ansatz, warum man gewisse Ziele nicht erreichen kann. Wie oft hat man Dinge, die man sich vorgenommen hat, nicht erreicht und ist dann #Selbstzweifeln verfallen. Beispiel: Ich nehme mir täglich 10 Liegestütze vor obwohl ich noch nicht mal einen schaffe.

Dieses Modell kann als Systemlösungswerkzeug verstanden werden, es fragt nach der #Motivation der #Fähigkeit und der #Aufforderung

Ich sollte immer zuerst das Thema #Aufforderung prüfen: **wurde ich aufgefordert?**

1. Wurde ich aufgefordert etwas zu tun, wie etwa einen #Reminder oder ein gelber Zettel
2. Ist bei einem negativen Verhalten die Aufforderung etwas nicht Gewünschtes zu tun vielleicht zu einfach, wie die Notifikation in Instagram (die sollte ich dann sofort abschalten und das Handy aus dem Schlafzimmer verbannen)
3. Ich sollte mir überlegen welche Art der Aufforderung gut funktionieren könnte

Danach sollte ich mich fragen? **Habe ich die Fähigkeiten? **

Wenn die #Fähigkeiten nicht so ausgeprägt sind, sollte ich die Schritte möglichst klein und realistisch halten #atomichabbits kleine Gewohnheiten verändern – z.B. Liegestütze auf den Knieen machen, wenn nicht mal eine richtige schaffe!
1. Kann ich die selbst definierten Anforderung an meine Fähigkeit anpassen? Wenn dann sollte ich dies nutzen und umsetzen, die #Motivation sollte sich dann ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.