Zum Inhalt springen

Wie könnte die digitale Heftführung der Zukunft in der Schule aussehen?

Aktuell findet digitale Heftführung zum Teil in IPad Klassen statt. Die Software der Wahl ist sehr oft entweder Good Notes, Notabilty ab und an auch OneNote sollte Office 365 zur Verfügung stehen. Eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Arten von Notizen auf unterrichtlicher und methodischer Ebene findet hier noch nicht statt. 

Aus Gesprächen mit Studierenden der Wirtschaftsinformatik die sich seit einigen Jahren aktiv mit dem Thema Wissensmanagement beschäftigen, berührte mich folgende Aussage am meisten: “Hätte ich früher als ich noch zur Schule ging das Zettelkastenprinzip für permanente Aufzeichnungen (digitale Heftführung) genutzt, wäre mir nicht so viel  Basiswissen in allen möglichen Bereichen der schulischen Bildung verloren gegangen”. Ideal wäre ein lebenslanger digitaler Zettelkasten so wie es jetzt mit Tools wie Obsidian möglich ist.

Hier ein paar stichwortartige Vorüberlegungen

Es wäre spannend jetzt Klassen zu finden, mit denen man diese Art des Heftführung testen könnte.

Reddit
Twitter
LinkedIn
Email
XING
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.