Zum Inhalt springen

Aha Effekte beschleuningen das Lernen

Das Schulische Lernen besteht oft aus dauerhaftem auswendig lernen z.B. von Vokabeln oder Formeln. Dieser hier beschriebene oft angewandte Weg ist praktikabel und führt kurzfristig dazu einen Test zu bestehen. Viel entscheidender als das ins Gehirn packen von Informationen in aber die Anwendung des Gelerntenüber eine gezielte Problemstellung zu einem möglichst frühen Zeitpunkt. Der frühe Zeitpunkt kann beim Lernenden zwar zur Verunsicherung führen, aber dies ist durchaus gewollt, denn Unsicherheit erhöht das plötzliche Verstehen, da der Hippocampus ausgeschaltet wird. Der Hippocampus ist eine Art Zwischenspeicher für die spätere Einlagerung in der Großhirnrinde. Das plötzliche Verstehen oder Lernen wird als Aha Effekt bezeichnet, es benötigt den Umweg über den Hippocampus nicht. Unsicherheit ist deshalb ein stärkerer Motivator als Neugier. Je unsicherer wir am Beginn des Lernens sind desto besser werden wir am Ende einen Sachverhalt verstehen. 

Twitter
LinkedIn
Reddit
XING
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.